Freiwillige Feuerwehr Reutte

...unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Die Leitstelle Tirol alarmierte am  Samstag, den 17.09.2016, um 20.38 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Reutte sowie den Rettungsdienst zu einem Brandgeschehen in einem 3-stöckigen Mehrfamilienhaus in der Mühler Straße 39 a  in Reutte. Bei Eintreffen stieg bereits dichter Rauch aus einer Wohnung im 2. Obergeschoss.

Parallel zum Löschangriff welcher unter schwerem Atemschutz über die Drehleiter vorgenommen wurde, begann die vorsorgliche Evakuierung des Gebäudes durch die Feuerwehr zusammen mit dem Rettungsdienst. Rasch konnte der Brand, welcher sich im Bereich der Küche ausbreitete, gelöscht werden. Durch die gezielt eingesetzte Überdruckluftbelüftung konnte eine Verrauchung des Stiegenhauses bzw. anderer Wohnungen verhindert werden, sodass die Bewohner nach relativ kurzer Zeit wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Detail am Rande – die laut OIB-Richtlinie (Österreichisches Institut für Bautechnik) vorgeschriebenen Rauchwarnmelder waren in der betroffenen Brandwohnung abgenommen!? Im Einsatz standen 6 Fahrzeuge und 26 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Reutte, BFKSTV. BR Wolfgang STORF, der Rettungsdienst inklusive Einsatzleiter mit 2 Fahrzeugen und 6 Personen, sowie die Polizei Reutte mit 2 Streifen und einem Brandermittler. Der Einsatz konnte gegen 22.30 Uhr beendet werden.