Freiwillige Feuerwehr Reutte

...unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Am 26. Jänner 2017 brach im Ortszentrum von Wängle in einem alten Bauernhaus kurz nach 19.00 Uhr ein Brand im Bereich des Kamins aus. Die beiden Bewohner wurden von Nachbarn auf den Brand aufmerksam gemacht und konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen.

Der Brand breitete sich vor allem im zweiten Obergeschoss massiv aus und konnte von den Einsatzmannschaften erst gegen Mitternacht gelöscht werden. Die sehr alte Bausubstanz und die zahlreichen Hohlräume und Zwischendecken begünstigten die Brandausbreitung und erschwerten die Löscharbeiten massiv. Der Brand konnte schließlich nur durch Öffnen der Holzböden, Wände und Decken sowie des Daches unter Atemschutz und massiven Wassereinsatz bekämpft und schließlich gelöscht werden.  Die kalten Temperaturen von rund – 10°C und das schneebedeckte Dach erschwerten die Löscharbeiten zusätzlich und forderten speziell den Atemschutztrupps sehr viel ab. Im Stall des Hauses befanden sich 40 Hasen, die von den Einsatzkräften alle in Sicherheit gebracht werden konnten.

Im Einsatz standen die Orts-Feuerwehr Wängle, sowie die Feuerwehren Ehenbichl, Höfen, Lechaschau und Reutte mit insgesamt 16 Fahrzeugen und 113 Einsatzkräften so wie der Rettungsdienst mit 4 Sanitätern und die Polizei Reutte mit einer Streife. Die Brandursache wird derzeit ermittelt und steht noch nicht fest.