Freiwillige Feuerwehr Reutte

...unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Wie setze ich einen Notruf richtig ab?

Bei einem Unfall, einem Brand oder bei anderen Schadensereignissen ist es wichtig, den Notruf richtig abzusetzen, um schnell Hilfe zu bekommen. Hier sind fünf Punkte die Sie bei einem Notruf unbedingt beachten müssen, da fehlende oder ungenaue Informationen bei einem Notruf zu einer Zeitverzögerung bei der Alarmierung und bei der Anfahrt der Einsatzkräfte führen können. Diese fünf Punkte sind auch besser bekannt als die 5-W-Regel. Die einzelnen Punkte werden unten beschrieben.

 

1. Wer ruft an?

Geben Sie Ihren Namen und ihre Telefonnummer an unter der Sie für Rückfragen erreichbar sind. Dies ist wichtig, da die Leitstelle die den Notruf bearbeitet zusätzliche Fragen an Sie haben könnte.

 

2. Was ist passiert ?

Beschreiben Sie in kurzen, klaren Worten was passiert ist. z.B.: "Es kam zu einem Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem Motorrad." oder "Es brennt im Keller meines Hauses."

 

3. Wo ist es passiert?

Geben Sie die genaue Adresse des Einsatzortes an. Wenn Sie nicht ortskundig sind versuchen sie einen ortskundigen Passanten zu fragen. Beschreiben sie auch eventuelle Besonderheiten bei der Zufahrt zum Einsatzort (Zufahrt über Hinterhof etc.). Bei Verkehrsunfällen geben sie bitte auch die Kilometerangabe oder markante Punkte in der Nähe (z.B. Brücken, Gasthäuser, etc. ) und die Fahrtrichtung an. Versuchen Sie den Ort möglichst präzise und eindeutig anzugeben.

 

4. Wieviele Verletzte?

Teilen Sie uns die Anzahl der verletzten Personen mit. Sind noch Personen im Gefahrenbereich ( z.B. in Fahrzeugen eingeklemmt oder noch im brennenden Haus. Werden Personen vermisst?)?

 

5. Warten Sie auf Rückfragen!

Legen Sie nicht sofort auf. Die Leitstelle hat eventuell noch weitere Fragen an Sie. Erst wenn die Leitstelle keine weiteren Fragen mehr hat wird das Gespräch beendet. Bleiben Sie auch nach dem Notruf in Reichweite des Telefonapparates, da die Leitstelle eventuell noch weitere wichtige Fragen hat.

 

Grundsätzlich gilt es immer Ruhe zu bewahren und nicht in Panik zu geraten wenn ein Notruf abgesetzt wird. Die Hilfsorganisationen sind auf ihre Informationen angewiesen. Umso genauer diese sind, umso besser und schneller können die Hilfsorganisationen ihnen helfen.