Freiwillige Feuerwehr Reutte

...unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Am Vormittag des 23. Mai 2008 wurde die Feuerwehr Reutte zu einem Öleinsatz am Plansee gerufen. Ein Fischer hatte einen Ölfilm auf dem Wasser im Bereich des Kanals zwischen dem Heiterwanger See und dem Plansee bemerkt.

Die Feuerwehr Reutte rückte darauf hin mit 20 Mann und 5 Fahrzeugen (MTF, SRF, GGF, LF und RF) und dem Arbeitsboot aus. Am Plansee angekommen wurde das Boot im Bereich der Seespitze gewassert und zunächst mit Vertretern der BH Reutte eine Erkundungsfahrt durchgeführt. Schnell war klar, dass es sich tatsächlich um ausgetretenes Öl handelt. Von dem Ölfilm wurden zunächst durch die BH Reutte und die Feuerwehr Reutte Proben genommen und zur Analyse gebracht. Da der Ölfilm über eine größere Fläche am See verteilt war wurde zusätzlich auch noch die Feuerwehr Breitenwang mit dem Arbeitsboot nachalarmiert.

Mit dem Arbeitsboot wurden nun Männer der Feuerwehr Reutte samt Bindemittel, Ölsperren und sonstigem Ölwehrgerät zum Einsatzort im Bereich des Kanals gebracht, wo diese sofort mit dem Binden des Öls begannen. Mit selbstsaugenden Ölsperren und den Booten der Feuerwehren von Breitenwang und Reutte wurde der gebundene Ölfilm dann ans Ufer getrieben und abgeschöpft. Um etwa 13:30 war der Einsatz beendet und die Feuerwehren Breitenwang und Reutte konnten wieder einrücken und mit der Reinigung der gesamten Einsatzgeräte beginnen, die durch den Einsatz teilweise sehr stark mit Öl und Ölbindemittel verschmutzt worden waren.


Bei der Seespitze wurden die Boote gewassert.

 

Einsatzleiter HBI Alexander Ammann im Gespräch mit den Vertretern der BH Reutte.

 

Mit Ölbindemittel und selbstsaugenden Ölsperren wurde das Öl gebunden

 

Die Männer der Feuerwehr Reutte gingen mit Wathosen im eiskalten Wasser vor.

 

Auch das Boot der Feuerwehr Breitenwang war im Einsatz.

 

Das gesamte Gerät musste mit Booten zum Einsatzort gebracht werden.