Freiwillige Feuerwehr Reutte

...unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Am Ostersonntag um 11:39 Uhr wurde die Feuerwehr Reutte mit dem Einsatzstichwort „Person in Notlage“ zu einem Einsatz gerufen. Eine Frau war im ersten Stock eines Hauses zusammen gebrochen und benötigte medizinische Hilfe.

Die Feuerwehr Reutte rückte daraufhin mit vier Fahrzeugen (MTF, DLK 23-12, SRF, TLFA 3000-300) und 20 Mann zum Einsatz aus. Am Einsatzort angekommen musste zunächst ein Zugang in den ersten Stock des Wohnhauses geschaffen werden, da eine Tür versperrt war. Erst dann konnte eine Notärztin in Zusammenarbeit mit den Sanitätern des Roten Kreuzes die Frau erstversorgen und für den Abtransport stabilisieren. Da das Stiegenhaus des Hauses sehr eng war und dadurch ein Abtransport durch das Stiegenhaus nicht möglich war, musste die Frau nach der Erstversorgung mit Hilfe der Drehleiter über den Balkon geborgen werden. Dazu wurde die Rettungswanne mit einer speziellen Halterung am Korb der Drehleiter befestigt und so ein sicherer Transport vom ersten Stock hinunter in den Garten ermöglicht. Im Anschluss wurde die Frau zur weiteren Versorgung durch das Rote Kreuz ins Bezirkskrankenhaus Reutte gebracht.

 

Mit Hilfe der Derhleiter wurde die Frau vom Balkon in den Garten transportiert.