Freiwillige Feuerwehr Reutte

...unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person und mehreren Patienten wurde die Feuerwehr Reutte, am 20.07.2012 um 00:07 Uhr mittels Pager von der Leitstelle Tirol alarmiert. Zwei Kleintransporter waren auf der B 179 – Umfahrung Reutte im Bereich Abfahrt Industriepark Breitenwang frontal zusammengestoßen.

Bei dieser Kollision wurden jeweils die Beifahrer schwer, die beiden Fahrer unbestimmten Grades verletzt. Der Beifahrer des Richtung Deutschland fahrenden, bulgarischen Ford Transit Kastenwagens wurde im Bereich der Beine im Fahrzeug eingeklemmt und musste mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Nach der Erstversorgung durch die Notärzte aus Reutte und Füssen wurden die insgesamt vier Verletzten in die Krankenhäuser Reutte und Füssen abtransportiert. Nach der Verladung der  total beschädigten Unfallfahrzeuge durch den Abschleppdienst der Firma Hundertpfund aus Lermoos und dem ÖAMTC aus Reutte und Abschluss der Aufräumungsarbeiten, konnte die Fernpass-Straße gegen 01:45 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.  Im Einsatz standen drei RTW, zwei Notärzte, ein zufällig anwesender praktischer Arzt aus Deutschland, drei Polizeistreifen sowie die Feuerwehren Breitenwang/Mühl mit einem Fahrzeug und 4 Mann und Reutte mit fünf Fahrzeugen und 27 Mann.