Freiwillige Feuerwehr Reutte

...unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Am Donnerstag, den 10. Oktober 2013 wurde die Freiwillige Feuerwehr Reutte um 12:12 Uhr von der Leitstelle Tirol gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Ehenbichl/Rieden und dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Im Gemeindegebiet von Ehenbichl (Höhe Recyclinghof) kam eine Fahrzeuglenkerin von der Fahrbahn ab und prallte seitlich gegen einen Baum.

Durch den Aufprall wurde die junge Lenkerin im Fahrzeug eingeklemmt. Nach der Erstversorgung durch den anwesenden Notarzt wurde von der Feuerwehr Reutte mittels hydraulischem Rettungsgerät (Spreizer) die Fahrertüre entfernt und die Verunfallte aus dem Fahrzeug befreit. Die Ortsfeuerwehr Ehenbichl/Rieden übernahm dabei den Brandschutz für die Rettungsarbeiten. Während die Sanitäter des Roten Kreuzes sowie der ARA-Notarzt die weitere Versorgung für den Abtransport durchführten und die Polizeibeamten den Unfall aufnahmen, begann die Feuerwehr Ehenbichl/Rieden mit der Fahrzeugbergung bzw. den Aufräumungsarbeiten.

Die Freiwillige Feuerwehr Reutte konnte gegen 12:45 Uhr den Einsatz beenden und rückte mit vier Fahrzeugen (KDO, SRF, TLF 1 und TLF 2) und 25 Mann wieder in die Feuerwehrhalle ein.