Freiwillige Feuerwehr Reutte

...unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Zu einem schweren Motorradunfall im Bereich Ammerwald wurden die Einsatzkräfte am Samstag, den 08.09.2018 - gegen 12.40 Uhr gerufen. Ein 33-jähriger Deutscher verlor gegen 12.30 Uhr auf der L 255 - Planseestraße die Kontrolle über sein Motorrad und geriet über die Fahrbahn hinaus. Er wurde mitsamt des Motorrads über eine drei Meter hohe Böschung katapultiert.

Der Mann blieb verletzt liegen, das Motorrad schlitterte noch einige Meter weiter und wurde in einem Bachbett in zwei Teile zerrissen. Ein Autofahrer erblickte das Wrack im Vorbeifahren, hielt an und entdeckte den Schwerverletzten. Er und weitere nachkommende Lenker leisteten Erste Hilfe, bis die Rettung eintraf. Für den Deutschen kam jedoch die Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Im Einsatz standen das Rote Kreuz (mit 2 RTW), der Notarzthubschrauber Martin 2, die Polizei Reutte (mit 2 Streifen) sowie die Freiwillige Feuerwehr Reutte mit vier Fahrzeugen (KDO, SRF, TLF1 und GGF).